Registriere dich jetzt.

Kategorien entdecken

Für Menschen, die das Spiel ihres Lebens wach, erfolgreich und zugleich lässig spielen wollen.

Warum Hate Speech

Datum:30.09.2020
Mann_schlaegt_ueber_einem_Notebook_die_Haende_ueber_dem_Kopf_zusammen

Hate Speech kann sich schnell im Netz verbreiten.

Was ist Hate Speech und warum ist Hassrede für uns alle gefährlich. 

Es scheint, dass immer mehr Menschen in den letzten Jahren von Hate Speech in Onlinemedien betroffen sind. Und immer mehr Menschen setzen sich auch erfolgreich gegen Hate Speech zur Wehr. Doch die massive Verbreitung von Hassrede erzeugt auch Angst und hat zur Folge, dass sich vermehrt Menschen online nicht mehr politisch äußern möchten.

Was ist Hate Speech?

Hate Speech ist gewaltvolle Sprache im Internet, die gezielt beleidigen und verletzen möchte. Wenn die Kommentarspalte unter einem Blogbeitrag voll ist mit beleidigenden Inhalten, ist das Hate Speech. Wenn das Postfach sich mit hasserfüllten Mails füllt, dann ist das Hate Speech. Und wenn du in sozialen Medien beschimpft wirst, ist das Hate Speech.

Computer_Tastatur_mit_den_Worten_Hate_Speech

Hate Speech findet online in sozialen Medien oder per E-Mail statt.

Sind alle Menschen gleichermaßen von Hate Speech betroffen?

Potenziell kann jeder Mensch, der sich im Internet öffentlich zu einem Thema äußert, Opfer von Hate Speech werden. Doch ist es so, dass vor allem Frauen*, LGBTIQ* und von Rassismus betroffene Menschen Opfer von Hate Speech werden. Menschen können also aufgrund ihrer Glaubensrichtung, ihrer ethnischen Herkunft, ihrer sozialen Herkunft, ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Orientierung, einer körperlichen Beeinträchtigung oder eines anderen gruppenbezogenen Merkmals betroffen sein.

Hate Speech als gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

Da vor allem Menschen von Hate Speech in ihrer Gruppenzugehörigkeit herabgesetzt werden, kann Hate Speech zum großen Teil als gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (GMF) bezeichnet werden. Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit meint die Abwertung und Ausgrenzung von Menschen aufgrund einer echten oder zugeschriebenen Gruppenzugehörigkeit. Dabei betont GMF stets die Ungleichheiten und beschimpft bestimmte Gruppen als unnormal, anders oder fremd. Menschen werden also nicht als gleichwertig betrachtet, sondern hierarchisiert. Diese Hierarchisierung von Menschen in ihrer Wertigkeit ist eines der Kernelemente von Rechtsradikalität.

Grafik_mit_diversen_Menschen_und_Checkboxen

Nicht alle Menschen sind gleichermaßen von Hate Speech betroffen.

Wieviele Menschen sind von Hate Speech betroffen?

Eine Studie aus dem Jahr 2019, durchgeführt im Auftrag von Campact belegt, dass 8 % der Befragten schon einmal direkt von Hate Speech betroffen waren. Dabei gaben auch mehr als die Hälfte aller Befragten an, sich aufgrund von Angst vor Hate Speech online weniger politisch zu äußern. 76 % der Befragten haben den Eindruck, dass Hate Speech in den letzten Jahren zugenommen habe.

Wo gibt es mehr Informationen zum Thema?

Es kann sehr hilfreich sein, sich weiter zu diesem Thema zu informieren, um Hate Speech im Internet klar erkennen und benennen zu können.
Campact: Hass im Netz bedroht Meinungsvielfalt und Demokratie bundesweit
No Hate Speech Movement.
Europaweite Kampagne des Europarates gegen Hassreden im Netz 
Bundesverband der Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe in Deutschland
Landesmedienzentrum Baden-Württemberg inklusive Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte
Amadeu Antonio Stiftung: Hate Speech und Debattenkultur.

Vielleicht auch interessant für dich

Rassismus und Antirassismus
Black Lives Matter









Empfohlene Kurse

Mehr Kategorien

Mehr News

homodea

Wir alle sind die Kapitäne des Raumschiffes Erde.
homodea ist ein Zuhause und eine Zukunftswerkstatt für wache Menschen.