Registriere dich jetzt.

Kategorien entdecken

Für Menschen, die das Spiel ihres Lebens wach, erfolgreich und zugleich lässig spielen wollen.

Kategorien

Empfohlene Kurse

homodea | der Campus für dein Leben

Wilde Zeiten brauchen einen starken Fels in der Brandung. Das ist homodea für dich, wenn du möchtest.

Unsere Mission ist es, gemeinsam mit dir und vielen Menschen, homodea in einen digitalen und auch realen Ort zu verwandeln, an dem wir uns auf das Wesentliche besinnen, Kraft & Inspiration tanken und uns gegenseitig ermutigen, unsere beste Version zu entdecken und zu leben.

Lasst uns uns an das erinnern, was wirklich zählt, was uns als Menschen ausmacht und wie wir diese Krise gemeinsam in eine echte Chance verwandeln können.

Du möchtest mehr über uns erfahren?

Unsere Vision

News

Wenn sich das Schicksal der Ahn*innen wiederholt
Datum: 31.03.2021

Wenn sich das Schicksal der Ahn*innen wiederholt

Von Sabine Lück. In jedem Stammbaum finden wir zufällige Wiederholungen von Schicksalsschlägen und auffälligen Ereignissen aus vorhergegangenen Generationen. Oft sind diese an bestimmte Jahrestage, Jahreszeiten oder sogar an genaue Uhrzeiten gebunden. Dramatische Erfahrungen, die in einem bestimmten Alter gemacht wurden, wiederholen sich oft in den nächsten Generationen, wenn Nachfahr*innen im selben Alter sind. Hierbei wird aber auch oft eine Generation übersprungen. Viele Menschen haben Sorge, im gleichen Alter wie die eigenen Eltern zu erkranken oder zu sterben, oder sie können sich beispielsweise ihre Angst vor Reisen, das Unwohlsein, sobald es in einem Raum dunkel wird, oder das Bedürfnis, sich selbst zu verletzen, nicht erklären. Systemiker*innen gehen davon aus, dass sich hier die Treue der Nachkommen mit ihren belasteten Ahn*innen zeigt. So kann hinter einer Winterdepression auch ein unbewusstes Gedenken an den im Winter gefallenen Urgroßvater stehen, dessen Verlust die gesamte Familie nicht verkraftet hat. Auch wenig nachvollziehbare Entscheidungen können Ursachen dieser Art haben, z. B. der Verzicht auf eine erfolgversprechende Herz-OP, der eine unbewusste Loyalität mit dem am Herzinfarkt verstorbenen Vater sein kann. Da diese Phänomene ihre Ursachen im Jahrestag-Syndrom haben können, ist eine Auseinandersetzung mit den Schicksalsschlägen der Vorfahren eine hilfreiche Möglichkeit, alten Verstrickungen auf die Spur zu kommen, um diese dann weitestgehend aufzulösen zu können. Indem wir den Treuevertrag mit Mutter und Vater entschlüsseln, befreien wir uns von unbewussten, automatischen Verhaltensmustern und tief verwurzelten Glaubenssätzen. Das Erbe unserer Ahnen lastet schwer auf uns und unseren Kindern und unsere Treue mit den Ahn*innen blockiert nicht selten die Entwicklung unseres authentischen Potenzials. In meinem Intensiv-Workshop Das Erbe deiner Ahnen auf homodea zeige ich dir einen Weg auf, wie du diese Verstrickungen erkennen kannst und was es braucht, dich vom Leid deiner Ahn*innen abzugrenzen und in dein volles Potenzial zu kommen. So brauchst du nicht länger unbewusst dein Glück boykottieren, um deine Ahn*innen rückwirkend versorgen zu wollen. Coaches, Therapeut*innen und Berater*innen bekommen hier ein Handwerkszeug, mit dem sie Menschen und Familien ebenfalls dabei helfen können, die Macht der Ahnenwunden zu lindern damit sie schließlich wirklich heilen können. Folgende Fragen können dir helfen, einem möglichen Jahrestag-Syndrom in deiner eigenen Familie auf die Spur zu kommen: 1. Sammle Daten von traumatischen Erfahrungen, schweren Erkrankungen, Unfällen oder Suiziden in den Ahnenreihen und vergleiche dramatische Ereignisse in deiner Familie. Gibt es hier Wiederholungen von schweren Schicksalen? Wie alt waren die Betroffenen? Wie alt waren im Verhältnis dazu deren Kinder oder Eltern? 2. Was war in deinem Leben los, als du in diesem Alter als Kind oder als Elternteil warst? 3. Haben sich die Wiederholungen beim gleich- oder bei gegengeschlechtlichen Familienmitgliedern gezeigt? 4. Gibt es hier Wiederholungen von Daten? Manchmal überspringt es eine Generation! Kannst du Zusammenhänge zwischen Symptomen wie Angst, Depressionen, Essstörungen oder Suchtverhalten im eigenen Leben und diesen Schicksalsschlägen deiner Ahn*innen feststellen? Achte bitte hierbei auf das Jahrestag-Syndrom und vergleiche Jahreszahlen, Tage, Jahreszeiten usw. Tipp: Intensiv-Seminar Das Erbe deiner Ahnen.

Proteste: Black Lives Matter
Datum: 21.03.2021

Black Lives Matter

Guten Morgen.Schön, dass du hier bist. Heute ist der internationale Tag gegen Rassismus. Wir haben zu tun. Da hier auf homodea immer noch in überwältigender Mehrheit weiße Menschen sind und auch ich eine weiße Person bin, möchte ich gerne mein Privileg hier nutzen. Was ist eigentlich Rassismus? Die meisten von uns haben wahrscheinlich gelernt, dass Rassismus Vorurteile und Hass gegenüber Menschen mit einer anderen Hautfarbe oder Herkunft ist, also sehr persönlich und individuell. Das stimmt jedoch nur zum Teil. Rassismus ist vor allem die strukturelle Benachteiligung und Diskriminierung Schwarzer Menschen und anderer Menschen, die als nicht-weiß gelesen werden. Das eröffnet natürlich ganz andere Abgründe. Da wir alle in dieser Gesellschaft aufgewachsen sind, haben wir diese Art von Rassismus von klein auf gelernt! Das ist für viele von uns ein harter Brocken. Die meisten weißen Menschen, die sich in der psycho-spirituellen Szene, also z.B. hier auf homodea, rumtreiben, wollen Gerechtigkeit, wollen keinen Rassismus und wir fühlen uns auch wirklich nicht als Rassist*innen! Zu lernen und zu sehen, dass wir das trotzdem sind, ist oft schmerzhaft und führt oft zu Abwehr, Wegerklären und Diskussionen und schlussendlich dazu, dass wir die Arbeit nicht tun. Es wäre doch wundervoll, wenn wir uns hier auf homodea unterstützen würden, über diese Schwelle zu gehen und die Arbeit zu machen. Zu sehen, wo auf individueller und struktureller Ebene Rassismus stattfindet. Zu lernen, wie das aussieht. UND DANN DA WO DU BIST, ETWAS DAGEGEN ZU TUN! Noch ein Brocken, den wir als weiße Menschen schlucken müssen ist: Es geht nicht um uns. Es geht nicht um unsere Erfahrungen, Befindlichkeiten, Gefühle, sondern es geht natürlich um die der Menschen, die jeden Tag Rassismus erfahren. Hier sind drei Lesemöglichkeiten, die ich euch wirklich ans Herz legen möchte: * Artikel Alltagsrassismus | Ein Aufruf zur Selbstreflexion. Juliane Rump interviewt Alice Hasters. Klicke hier. * Buch & Hörbuch | Exit Racism. Tupoka Ogette. Klicke hier. * Buch & Hörbuch | Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten. Alice Hasters. Klicke hier. PS: In der Vergangenheit haben viele Menschen unter unseren Tagesimpulsen wie diesen geschrieben, dass sie als weiße Menschen auch schon Rassismus erlebt haben. Das geht nicht. Damit möchte ich niemandem schlechte oder unangenehme Erfahrungen absprechen, doch Rassismus ist strukturell und weiße Menschen werden in dieser Struktur als das Nonplusultra, die Norm gesehen. Das bedeutet nicht, dass du keine Probleme haben kannst. Und: Wieso ist es dir so wichtig, das zu sagen, wenn es gerade um die Diskriminierung und Unterdrückung von anderen Menschen geht…? Love, Leona

Leere Straßen während des Corona Lockdowns
Datum: 28.12.2020

Kurse für den Lockdown

Bist du viel zuhause und fragst dich, wie du die Zeit gut nutzen kannst? Wir alle erleben gerade eine große Umwälzung dessen, was wir gewohnt sind. Die Einschränkungen des Lockdowns bringen viele Menschen an ihre Grenzen. Viele Geschäftszweige müssen ihre Arbeit einstellen und Mitarbeiter:innen in Kurzarbeit schicken. Für Selbständige sind die Herausforderungen meist noch größer. Wie geht es dir damit? Wie nimmst du die Herausforderung an? Vielleicht bist du gerade ganz alleine, vielleicht mit deinen Kindern, deiner Familie. Wie auch immer du die Zeit verbringst, du wirst wahrscheinlich spüren, dass sie dich herausfordert. Eine Anspannung liegt in der Luft. Konflikte kochen schneller hoch, Meinungen sind gespalten. Dazu kommt, dass Menschen mit ihrer Familie auf engem Raum leben und plötzlich viel Zeit miteinander verbringen. Genauso gibt es Menschen, die ganz alleine Zuhause sind. Wie bist du vom Lockdown betroffen? Gibt es Menschen, um deren Gesundheit du dir Sorgen machst? Hast du vielleicht selbst Angst, dich anzustecken? Bist du von den Maßnahmen genervt? Zweifelst du an unseren Regierungen? Umso weniger ist es verwunderlich, dass gerade jetzt so viele Konflikte entstehen. Konflikte um Corona, aber genauso alte Konflikte, die durch das enge Zusammenleben getriggert werden und hochkochen. Das kann anstrengend sein oder du kannst es auch als Chance auf Heilung nehmen. Besonders hart trifft es Selbständige, Künstler:innen und Unternehmer, die wegen des Lockdowns nicht arbeiten können und jetzt um ihre Existenz ringen müssen. Wir möchten dich ermutigen, dran zu bleiben und laden dich ein, eine kühne Perspektive einzunehmen. Lenke deinen Blick auf deine Möglichkeiten und deine Stärken. Weniger auf das, was du sowieso nicht ändern kannst. Die einzige krisensichere Investition ist dein klarer Geist. Sei smart und investiere in die Ausrichtung auf deine Vision, auf deine Ziele und auf deine Möglichkeiten. Wir haben euch einige unserer besten Onlinekurse für den Lockdown zusammengestellt: 1. BEWUSSTSEIN IN AUFRUHR Wenn dich beunruhigt, was in der Welt geschieht und du tiefer verstehen möchtest. Veit zeigt Möglichkeiten auf die verschiedenen Bewusstseinsströmungen unserer Zeit zu verstehen. Er hilft dir, deinen Geist besser kennen und lieben zu lernen. Zum Kurs Bewusstsein in Aufruhr 2. KRISEN POWER Wie du gerade jetzt azyklisch in deine Kraft kommen und neue Ideen entwickeln kannst. Du fragst dich, ob das auch für dich gilt? Veit geht auf viele unterschiedliche Lebenssituationen ein und gibt sogar einen mini Krisenworkshop für Selbständige. Zum Kurs Krisen Power 3. SCHATTENWERK Menschen sind herausgefordert. Zum Beispiel durch zusammenwohnen auf kleinem Raum oder durch Einsamkeit. Bei vielen von uns kochen da schnell mal die Emotionen hoch. schattenwerk hilft dir, negative Emotionen gegenüber Personen und Ereignissen aufzulösen. Zum Kurs schattenwerk 4. HEILUNGSWERK Schenkt dir inneren Frieden in diesen verrückten Zeiten. Verwandle deine wichtigsten Beziehungen in Heilungsbiotope, in denen die Wunden der Vergangenheit geheilt werden und ihr immer mehr Freude geschehen lassen könnt. Zum Kurs heilungswerk 5. YOGAEASY Bringe Körper, Geist und Seele in Einklang und stärke dich in diesen stürmischen Zeiten. Matte ausrollen, Video starten, praktizieren und einfach in Achtsamkeit eintauchen. Zum Kurs YogaEasy 6. ERFOLGSWERK Dieser Kurs hilft dir, deinen Geist im konstruktiven, schöpferischen Bereich zu halten und deine Kraft auf das zu konzentrieren, was du wirklich willst. Der 33-tägiger Kurs hilft dir, deine größten Herzensziele zu finden und zu manifestieren. Nutze die besondere Zeit und bring deine Träume auf die Erde. Erfolg ist keine Zauberei, sondern ein Handwerk, welches du erlernen kannst. Erfolg ist dein Geburtsrecht! Zum Kurs 7. FREI & STARK Was wir jetzt alle brauchen, ist ein starkes Immunsystem. Diese Kur zeigt dir, wie du dein gesamtes Körper-Geist-System in diesen Zeiten stabilisieren und stärken kannst. In dem 10-tägigen Prozess vereinen sich die Vorteile vom Bio-Hacking, Nahrung, Neurowissenschaft, Yoga, Meditation und Mental-Coaching. Jeden Morgen erwartet dich eine aktive Meditation mit Veit. Am Abend schließen wir mit einer stillen geführten Meditation ab. Zum Kurs frei & stark

Transgenerationale Trigger in der Corona Pandemie
Datum: 22.12.2020

Transgenerationale Trigger und die Pandemie

Von Sabine Lück. Angst ist für die meisten Menschen ein unangenehmes Gefühl, von dem sie sich so schnell wie möglich befreien möchten. Bei Angst reagiert unser sogenanntes Ur-Gehirn, die Amygdala, mit Überlebensmechanismen wie Flucht, Verteidigung oder Eingefrorensein und umgeht dabei unser Bewusstsein, um keine Zeit zu verlieren. Wenn wir den Auslöser der Angst nicht abstellen können, erleben wir Machtlosigkeit und Ausgeliefertsein. Ohnmacht ist noch unangenehmer als Angst. Jetzt stehen uns nur noch psychische (Überlebens-)Strategien zur Verfügung. Um uns der Angst nicht ausgeliefert zu fühlen, wehren wir diese Gefühle ab, leugnen oder verdrängen die bedrohlichen Emotionen und flüchten uns in Gefühle, die besser auszuhalten sind, wie z.B. Wut. Überängstlichkeit kann ebenfalls eine Abwehrstrategie darstellen und uns ein Gefühl von Handlungsfähigkeit zurückgeben, wenn wir uns, unseren Sorgen entsprechend, vorsichtig verhalten. Die Pandemie mit ihren Auswirkungen auf unseren Alltag versetzt die meisten Menschen in Angst und jede:r reagiert individuell mit seinen|ihren Angstmustern. Um auf neue Situationen besser reagieren zu können, werden alte, abgespeicherte Erfahrungen durchsucht. Vergangene Situationen mit ähnlichen Umständen, Personen und Erlebnissen, auch Kindheitserfahrungen, werden gescannt und auf erfolgreiche Bewältigungsmuster überprüft. Das geschieht unbewusst und in Sekundenschnelle. Was die meisten nicht wissen ist, dass auch transgenerationale Trigger ausgelöst werden, die Erfahrungen unserer Ahn:innen beinhalten und die wir selbst nicht erlebt haben. Durch epigenetische Mechanismen und über die Beziehungsgestaltung mit unseren Bezugspersonen, mit Eltern, Großeltern, Adoptiveltern, sind diese an uns weitergegeben worden. Es gibt somit keine tatsächliche Wirklichkeit, denn jede:r erlebt eine andere Realität. Das nennt man Konstruktivismus. Die größte Gefahr ist hierbei die Verwechslung der alten mit der neuen Situation. Wenn sich Menschen von Schutzmaßnahmen wie Maskentragen in ihrer Selbstbestimmung bedroht fühlen, kann es sein, dass in ihrer Kindheit oder in der Vergangenheit der Eltern und sogar der Großeltern Erfahrungen von Fremdbestimmung stattgefunden haben. Gefühle der Ohnmacht und des Ausgeliefertseins werden automatisch auf die aktuelle Situation übertragen und bestätigen jetzt sozusagen die eigene Wahrheit. Vergangenheit und Gegenwart verschmelzen und sind nicht mehr zu unterscheiden. Dabei entsteht ein gefährlicher Kreislauf, in dem Angst und Ohnmacht, durch alte Erfahrungen aufgeladen, die Realität einfärben und zur scheinbaren Wirklichkeit erklären. Die Übertragung alter Erlebnisse ist auch dort ein Problem, wo wir unsere alten Beziehungserfahrungen auf heutige Partner:innen und Menschen übertragen. Schnell wird die Kanzlerin wie die eigene reglementierende Mutter erfahren und eine ganze Gesellschaft kann sogar zum bestrafenden Vater werden, wenn wir uns nicht hinterfragen und unsere Gefühle als objektiv und wahr erleben. PRAKTISCHE ÜBUNG Mit dieser kleinen Übung kannst du alte Kindheitserlebnisse und transgenerationale Trigger erkennen und auflösen: * Finde ein Symbol für die Situation, die bei dir Angst oder Ohnmachtsgefühle auslöst, z.B. die Lockdown-Maßnahmen. * Lege das Symbol auf einen Stuhl vor dich. * Lass nun mit geschlossenen Augen einen inneren Scan durchlaufen, indem du dein Unbewusstes bittest, ein Symbol für die alte Triggersituation auftauchen zu lassen. * Lege dieses Symbol auf einen zweiten Stuhl, den du neben den ersten stellst. * Setzte dich beiden Symbolen gegenüber und betrachte zunächst Symbol 1: Was genau beinhaltet die aktuelle Situation für dich? Was genau macht dich ohnmächtig? * Wende dich dem zweiten Symbol zu: Welche Erinnerungen sind hiermit verbunden? Sind es deine Erfahrungen? Sind es Erlebnisse deiner Eltern und Großeltern? * Vergleiche nun beide Symbole und erkenne die Unterschiede. Beispiel: Ohnmachtsgefühl | Lockdown schränkt mich in meiner Freiheit ein. Meine Grundrechte sind bedroht. Alte eigene Erfahrung: Mein Vater war sehr streng und hat mich oft mit Hausarrest bestraft. Erfahrung des Vaters: Aufwachsen in der DDR, Fremdbestimmung durch den Staat, Einschränkung der Grundrechte. Tatsächliche aktuelle Erfahrung: Lästige Einschränkung im Alltag, aber nicht bedrohlich. Auf diese Weise können wir unsere Angstreaktion annehmen, zuordnen und verstehen, ohne eine alte Realität erneut durchleben zu müssen. Das hilft uns dabei, eine objektivere Sicht einzunehmen und gefährliche Verwechslungen von alten und neuen Realitäten zu vermeiden. Tipp: Im Intensiv-Seminar Das Erbe deiner Ahnen zeigt dir Sabine Lück, wie du über eine „Versorgung“ der Ahnen Heilung ins System bringen kannst. Hier findest du alle Details zum Kurs Das Erbe deiner Ahnen.

homodea LIVE meetingpoints | vernetz dich glücklich

teamleader-vorschau

homodea ist nicht nur eine online Plattform, sondern auch LIVE. Menschen brauchen einander & mögen es echt. 

Erlebe den ganzen Reichtum von homodea in ca. 130 Meetingpoints im deutschsprachigen Raum.

Unsere Teamleader:innen bieten Events & Gruppentreffen an, in denen du dich einklinken kannst.

Zu den live meetingpoints

Live Videos

Genesis. Ein Intensivworkshop für die Leser*innen des Buches.
Free

GENESIS | Ein Intensivworkshop für die Leser*innen

Buch bestellen | Deutschland Buch bestellen | Österreich Buch bestellen | Schweiz Hörbuch bestellen GENESIS DIE BEFREIUNG DER GESCHLECHTER VERSTÄNDNIS. VERGEBUNG. NEUBEGINN: DER INSPIRIERENDE AUFRUF VON BESTSELLERAUTOR VEIT LINDAU ZUR VERSÖHNUNG DER GESCHLECHTER DIE WELT BRENNT, WEIL DER THRON DER KÖNIGIN VERWAIST UND DER KÖNIG AUF SEINEM THRON EINGEPENNT IST. JETZT IST DIE ZEIT, DA SIE ZURÜCKKEHRT UND ER ERWACHT. DIE WELT BRAUCHT EINE NEUE SPRACHE. RADIKAL NEUE VISIONEN. NEUE, UNGEWÖHNLICHE STIMMEN. NEUE RÄUME FÜR INTUITION. EINE NEUE FORM DER FÜHRUNG UND DER CO-CREATION. NEUE PRINZIPIEN DER VERTEILUNG. DIESE WELT BRAUCHT MENSCHEN, DIE BEGREIFEN, DASS DIE EHRUNG DES WEIBLICHEN NICHT DIE BEDROHUNG, SONDERN DIE RETTUNG DES MÄNNLICHEN IST. BEFREIE DEIN GESCHLECHT VON ALLEN BEGRENZENDEN IDEEN UND ANTRAINIERTEN ROLLEN. DU BIST VIEL SO VIEL MEHR ALS EIN MANN ODER EINE FRAU. DU BIST EIN LEBENDIGER PROZESS, EIN UNFASSBAR SCHÖNER, EINZIGARTIGER TANZ ZWEIER KOSMISCHER URKRÄFTE – EROS UND LOGOS. GOTT UND GENESIS SIND IN DIR. ENTFESSLE UND EHRE ALLE KRÄFTE IN DIR, DIE DUNKLEN UND DIE HELLEN, UND DANN STAUNE, WAS DAS LEBEN IN DIR GEBÄREN WILL. DU BIST KEIN IRRTUM. DU BIST GENESIS IM PROZESS. ALLE HOMODEA HIGHLIGHTS FÜR 2021 Hier findest du unser homodea Programm der nächsten Monate. Enjoy. Hier geht’s zu allen Terminen. VERNETZUNG Gemeinsam sind wir stark. Zur homodea united Facebook-Gruppe. Bitte teile keine Werbung in dieser Gruppe. Hier findest du unsere viel frequentierten Live meetingpoints in deiner Nähe. Und hier noch ein toller Tipp Hol dir jetzt unsere homodea App und genieße homodea ganz mobil, wann und wo du willst. Die App findest du im App Store und Google Play Store.

19 Apr 21
18:00 Uhr

Tagesimpuls

Du möchtest tägliche Inspirationen erhalten?
homodea

Wir alle sind die Kapitäne des Raumschiffes Erde.
homodea ist ein Zuhause und eine Zukunftswerkstatt für wache Menschen.